Chief Cyborg Officer: Jens-Peter Labus im Interview

Jens-Peter Labus ist im eigentlichen Leben Geschäftsführer der MediaMarktSaturn IT Solutions. Im Rahmen der Mitarbeiterveranstaltung „Digital Campus“ am 18. Mai in Ingolstadt wurde er zum Chief Cyborg Officer (CCYO) ernannt. Er hatte sich zuvor von der Firma digiwell ein digitales Implantat in die Hand einsetzen lassen, das sich beispielsweise als Ersatz für den Haustür- oder Autoschlüssel nutzen lässt. 

Herr Labus, ein Cyborg– was ist das eigentlich?

Das Wort Cyborg setzt sich aus Cyber, also digital, und organisch, zusammen. Ein Cyborg ist in Science Fiction Filmen ein Mensch, der sich mit digitaler Technologie upgraden lässt. Der Titel Chief Cyborg Officer war eine spontane Idee unseres CEOs Pieter Haas, nachdem ich mir das Implantat auf der Bühne habe in die Hand einsetzen lassen. Denn nun bin ich ja quasi auch upgegradet.

Welche Technologien sind in dem Implantat verbaut?
Das Implantat enthält einen NFC und einen RFID Transponder. Beide funktionieren ausschließlich passiv. Sie senden nicht selbst Informationen, aber es können Daten von ihnen abgerufen werden. Das kann man sich so ähnlich vorstellen wie bei einer Zugangskarte für Gebäude oder dem Chip für kontaktloses Zahlen in einigen Kreditkarten.

Was versprechen Sie sich von der neuen Technologie?
Ich bin schon immer fasziniert von Dingen, die technologisch als Übernächstes anstehen – so auch von dem Implantat. In ein paar Jahren könnten solche Upgrades Alltag sein. Konkret erhoffe ich mir von dem Implantat, dass ich in Zukunft den Haustürschlüssel nicht mehr mit mir herumtragen muss, weil meine Haustür dank Implantat weiß, dass ich es bin, der rein will.

Wie sehen Sie Ihre Rolle als Chief Cyborg Officer?
Ich sehe mich als Botschafter. Wir suchen im IT Bereich zahlreiche Mitarbeiter, die auf neue Technologien brennen. Dass ihr potenzieller Chef dies ebenfalls tut, zeigt den Kandidaten: Hier bin ich richtig!

Haben Sie schon weitere Upgrades geplant?
Dass ich weiterhin neue Technologien ausprobieren werde, ist klar. Aber welche das genau sind, kann ich heute nicht sagen – sonst würde ich sie ja schon längst nutzen.

Kontakt

Christian Bölling

+49(0)841 634-3320